Morgel und das verlotterte Märchenschloss (Teil 9)

Morgel und das verlotterte Märchenschloss

Widmung: Diese Morgelgeschichte widme ich allen Beteiligten, die an der Enteignung des Schlosses Reinhardsbrunn aktiv mitgewirkt haben.(2013-2021) Autor: Jens K. Carl, Illustrator: Jens K. Carl. Morgel und das verlotterte Märchenschloss Kapitel: Das verfallene Gemäuer Die wiederentdeckte Pracht … Die acht begeben sich zurück ins Kirchenschiff. Morgel und die Waldfee beratschlagen…

Mehr lesen…

Morgel und die eitle Albasol – Ein Weihnachtsmärchen (Teil 6)

Morgel und die eitle Albasol - Ein Weihnachtsmärchen

Danke an: Mike H. Raimann, Burgvogt auf Schloss Tenneberg zu Waltershausen. Autor: Jens K. Carl, Illustrator: Jens K. Carl. Morgel und die eitle Albasol Es ist Winter geworden. Schnee ist gefallen. Die Bäume und Sträucher ringsumher sehen aus, als wären sie mit Puderzucker bestreut. Der Komstkochsteich ist von einer dicken…

Mehr lesen…

Morgel und der Schatz im Komstkochsteich (Teil 4)

Danke an Thomas, für dessen bedingungslose Freundschaft. Autor: Jens K. Carl, Illustrator: Jens K. Carl. Morgel und der Schatz im Komstkochsteich Zwei dunkle Gestalten Spät abends, es dunkelt bereits. Die Sonne lässt ihre letzten Strahlen hoch oben über den Baumwipfeln tanzen, bevor sie sich entschließt, doch unterzugehen. Der Tag neigt…

Mehr lesen…

Morgel und die Abenteuer in der Waldschule (Teil 2)

Im Gedenken an Antony vom Leinetal, dem treuesten Gefährten(*1993 – †2012). Leseprobe: Morgel und die Abenteuer in der Waldschule »Ist heute nicht ein wunderschöner Morgen?«, fragt Lehrer Dachs den Waldkobold Morgel, als er den Vorhang vor dem Fenster zurückzieht. »Die Sonne scheint. Es ist warm und trocken. Da kann die…

Mehr lesen…

Morgel und die Gemeinschaft am Komstkochsteich (Teil 1)

Danke an Frank, den Morgel-Entdecker. Leseprobe: Morgel und die Gemeinschaft am Komstkochsteich Kapitel 1: Eine unerwartete Begegnung Ein kalter Frühsommermorgen. Nebelschleier steigen über dem Komstkochsteich auf. Die ersten Sonnenstrahlen bahnen sich ihren Weg durch den dichten Wald und zeichnen drollige Figuren auf das Wasser. Es riecht nach modrigem, nassem Holz.…

Mehr lesen…